Schul-ABC

a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
x
y
z
E
Ehemaligentreffen

Schon seit dem Jahr 2000 findet jedes Jahr unser Ehemaligentreffen statt. Immer* am Freitag nach Pfingsten kommen viele ehemalige Schüler:innen und Lehrer:innen in ihre alte Schule. Bei Kaffee, Saft und leckerem Kuchen, werden Erinnerungen und Neuigkeiten ausgetauscht. Es gibt Führungen durch die Schule, Fotos oder Quiz-Aufgaben. Einige Ehemalige präsentieren stolz den neuen Führerschein, die eigenen Kinder oder berichten von ihrem beruflichen Werdegang.

Bei jeder Schulentlassfeier heißt es daher: „Wir sehen uns (hoffentlich) wieder – spätestens am Freitag nach Pfingsten!“

Eingangsphase

Kinder entwickeln sich individuell und in Sprüngen, die einen schneller, die anderen langsamer. Zum Zeitpunkt der Einschulung unterscheiden sich daher die Lernvoraussetzungen noch maßgeblich im Hinblick auf die sprachlichen, motorischen, sozialen und kognitiven Möglichkeiten. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen wurde seitens des Ministeriums die Eingangsphase eingerichtet. Sie umfasst die Jahrgangsstufen 1 und 2 und alle Kinder haben entsprechend ihrer individuellen Lernentwicklung ein bis drei Jahre Zeit, die Lernziele der Eingangsphase zu erreichen. Der dreijährige Verbleib in der Eingangsstufe hat keine Auswirkungen auf die höchstzulässige Schulbesuchsdauer. Durch Individualisierung im Unterricht, ergänzende Förderkurse sowie jahrgangsübergreifende Projekte realisieren wir die Umsetzung.

Elternvertretung

Für Eltern gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich zu engagieren und das Schulleben mitzugestalten. So kann man als Elternteil/Sorgeberechtigter in den Klassenelternbeirat gewählt werden. Der Schulelternbeirat wird aus der Mitte der Klassenelternbeiräte gebildet. 

Die Aufgabe des Schulelternbeirats hat bei uns aktuell dankenswerterweise Frau Schulz übernommen. 

Die Mitarbeit von Eltern an der Matthias-Leithoff-Schule ist wichtig und erwünscht.

mehr Informationen